09552 / 9314355 info@roeder-feuerwerk.de

Feuerwerk Versand zu Silvester per Drohne

Erstmals testen wir zum diesjährigen Silvester die Auslieferung von Feuerwerk mittels Unterstützung vonDrohnen aus der Luft. Dies betrifft vorerst Feuerwerkskörper mit der Transportklassifizierung 1.3G, da diese auch weiterhin nicht kostengünstig über Spedition oder Paketdienst versendet werden können. In baldiger Zukunft sollen aber auch 1.4G-Feuerwerkskörper per Drohne zu Silvester zugestellt werden.

Die Transportkosten für Feuerwerkskörper, welche als Gefahrgut versendet werden müssen, steigen jährlich stark an. Als Feuerwerk Onlineshop nehmen wir mittlerweile mehr als die Hälfte der Kosten auf unsere Kappe d.h. nur einen Teil der tatsächlich anfallenden Transportkosten für Feuerwerk geben wir an unsere Kunden weiter. Feuerwerkskörper mit der Transportklassifizierung 1.3G konnten wir bisher überhaupt nicht transportieren lassen, da die Kosten der zusätzlichen Bü(Py)rokratie wegen, preislich uninteressant hoch sind.

Der Versand von Feuerwerk wird immer teurer, daher sollen in Zukunft Drohnen die Feuerwerk Bestellungen zum Kunden bringen
Daher starteten wir in diesem Jahr unser Pilotprojekt „Pyro-Drohne“ und testen erstmals die Zustellung von 1.3G Feuerwerk aus der Luft. Wir erhoffen uns dadurch eine preislich auf lange Sicht interessante Möglichkeit, speziell 1.3G Feuerwerkskörper an unsere Kunden ausliefern zu können. Dies betrifft in erster Linie alle Feuerwerksartikel mit erhöhtem Blitzknallanteil wie beispielsweise der beliebte Flashbang von Nico oder die Batterie-Neuheit ThunderKing von Jorge. Sollte der Test positiv verlaufen, spricht auch nichts gegen eine Zustellung von Feuerwerkskörpern der Transportklasse 1.4G.

Die Suche nach der passenden Drohne erwies sich als sehr schwierig, da die Aufnahmekapazitäten der meisten marktüblichen Drohnen für die Feuerwerk Bestellungen unserer Kunden zu schwach waren. Überzeugen konnte uns das Modell HeavyXL der Firma Aircarrier welches auch schwerere Lasten aufnehmen kann. Mit den Luftfahrtbehörden müssen noch einige letzte Details wie maximale Flughöhe u.Ä. geklärt werden. Letztendlich macht uns aber nur noch die begrenzte Akkukapazität zu schaffen. Daher werden wir die betreffenden Silvesterfeuerwerkbestellungen von zentralen Stationen innerhalb Deutschlands ausfliegen. D-GPS-unterstützt finden die Drohnen dann zum jeweiligen Empfänger. Kurz vor erreichen der Endposition wird jeder Empfänger telefonisch über den Anflug der Drohne mit der Feuerwerkskörper Lieferunginformiert.

Probleme gibt es jedoch noch im Anflug der zentimetergenauen Endposition. Das GPS-System hat immer noch eine Toleranz von einigen Dezimetern. So kann es sein, dass die Drohne das Paket nicht genau an der gewünschten Stelle ablegt. Daher ist ein manuelles Eingreifen unsererseits im Landeanflug notwendig. Jede Drohne wird daher von uns fernüberwacht und kann im Zielanflug manuell gesteuert werden.

Wir setzen aber auf den technischen Fortschritt, und hoffen dass in ein paar Jahren unser Konzept soweit ausgereift ist, dass die Drohnen den Feuerwerkskörper Versand ohne unser Zutun autonom erledigen können. Jetzt gilt es aber ersteinmal Erfahrungen zu sammeln. Ziel ist es mittels der Drohnen einen preisgünstigen Transport von speziellen Feuerwerkslieferungen zu ermöglichen.

Wir würden gerne Ihre Meinung dazu erfahren und haben daher eine Umfrage gestartet, welche Sie hier aufrufen und teilnehmen können.

https://docs.google.com/forms/d/1sKq1xyvjE5KUFeu2spK-QwtA5YWn6WQ41BsEK_LvlrU/viewform

Selbstverständlich können Sie auch weiterhin Feuerwerkskörper bei uns im Shop online mit normalem Versand bestellen oder bei uns abholen.