09552 / 9314355 info@roeder-feuerwerk.de

Röder Feuerwerk Restezünden 2019

Auch in diesem Jahr trafen sich Feuerwerksbegeisterte aus ganz Deutschland beim Röder Feuerwerk Restezünden, um gemeinsam über 1,5 Stunden lang das Silvestergefühl aufleben zu lassen und Feuerwerkskörper der Kategorien T1, F1 und F2 zu zünden.

Obwohl derzeit in den (sozialen) Medien vermehrt Stimmung gegen Feuerwerk gemacht wird, wollen wir uns es dennoch nicht nehmen lassen, den Feuerwerksliebhabern-  die ansonsten nur einmal im Jahr die Gelegenheit haben, Ihr Hobby auszuleben – die Möglichkeit zu bieten, im Pulverdampf zu schwelgen und mit leuchtenden Augen Ihr Werk am Himmel zu beobachten.
In Zusammenarbeit mit dem TUS Dehrn (Stadt Runkel/Lahn) und Herrn Klaus Preußer gelang es uns ein Event der Extraklasse zu realisieren. Vor der idyllischen Kulisse des Schlosses Dehrn konnten hundert Pyromanen Ihrer Feuerwerkslust freien Lauf lassen. Der TUS Dehrn lud dazu die Dehrner Bevölkerung zu einem Sportplatzfest ein und versorgte die Feuerwerker,sowie zahlreiche Zuschauer mit leckeren Speisen und Getränken.

Wie üblich gab es getrennte Bereiche zum Zünden von Knallkörpern, Leuchtfeuerwerk, Batterien und Raketen. Etwas über 90 Minuten wurde der Himmel über Dehrn in ein leuchtendes Spektakel verwandelt, lediglich von den glücklichen Gesichtern unserer Gäste überstrahlt…

Die gesamte Veranstaltung verlief äußerst diszipliniert und ohne Zwischenfälle. Auch das gemeinsame Säubern der Fläche wurde von allen Teilnehmern gemeinsam und motiviert in Angriff genommen. Vielen Dank an alle, die da waren und dieses grandiose Event zu einem Erfolg gemacht haben.

Besonderer Dank gebührt natürlich dem TUS Dehrn, der Stadt Runkel und insbesondere Klaus Preußer für die offene und tolle Zusammenarbeit!

Hier haben wir natürlich noch einige Eindrücke vom Restezünden auf Video: