09552 / 9314355 info@roeder-feuerwerk.de

Verbundfeuerwerk, die einfache Art Silvesterfeuerwerk zu zünden!

Die Bezeichnung „Verbundfeuerwerk“ ist nur wenige bekannt und meist weiß man damit nicht wirklich etwas anzufangen. Was ist denn nun eigentlich Verbundfeuerwerk? Aus dem Namen kann man sich das ein oder andere zusammenreimen aber so wirklich schlau wird man nicht daraus. Verbinden kann man im Feuerwerk viel; Raketen zu Raketenbasen, Böller zu Knallketten, Römische Lichter zu Leuchtkugelbatterien. Aber Verbundfeuerwerk meint das Verbinden von richtigen Feuerwerksbatterienwie z.B. „25 Carat“ oder „Tanz der Vampire“ u.v.a., die man in einem Onlineshop für Feuerwerkskörperwie z.B. bei Röder Feuerwerk findet.

StarshineVerbundfeuerwerk ist der Trend imSilvesterfeuerwerk in den letzten  Jahren. Der Feuerwerker sagt, hier werden einzelne Feuerwerksbatterien miteinander verleitet und das geschieht eigentlich auf eine einfache Art und Weise. Ausgesuchte Feuerwerksbatterien werden von den Herstellern, wie WECO, NICOoder Keller, auf eine feste Platte entweder aus Pappe oder Holz geklebt und die Zündschnüre miteinander verbunden. Diese Verbindung kann in Reihe geschehen, sodass das Batteriefeuerwerk nacheinander zündet oder die Batterien werden parallel verschaltet, dann zünden mehrere Feuerwerksbatterien auf einmal und das Spektakel am Himmel ist größer.

Warum Verbundfeuerwerk und nicht einfach größere Batterien herstellen? Das Problem ist, dass in Deutschland die Satzmenge, also die Füllmenge Schwarzpulver, in einer Batterie begrenzt ist

Das Verleiten von Batteriefeuerwerk dagegen ist erlaubt. Und hier wenden die Hersteller den Trick an und verbinden einfach mehrere Feuerwerksbatterien (bis zu 10 Stück) miteinander und erhalten so auch eine große Batterie mit langer Brenndauer und vielen verschiedenen Effekten. Dabei ist das Verbinden aber nicht auf Batterien beschränkt, sondern auch Fontänen werden miteinander verleitet.

Die Vorteile des Verbundfeuerwerks liegen auf der Hand. Sie sind nicht nur handlich, sondern man kann nach einmaligem anzünden das Feuerwerk genießen und braucht nicht ständig neu zu zünden. Das erhöht als Nebeneffekt auch die Sicherheit im Silvesterfeuerwerk. Allerdings gibt es auch eine Einschränkung, die Dauer des Feuerwerksgenusses ist beschränkt. Das meiste vorgefertigte Verbundfeuerwerk brennt zwar länger als einzelnes Batteriefeuerwerk, aber auch nicht länger als 3 Minuten. Das hat damit zu tun, dass die Pakete sonst viel zu groß würden. Auch ist die Schussdichte begrenzt. Entweder brennen viele Batterien gleichzeitig und man hat eine wesentlich höhere Effektdichte, dafür ist dann das Feuerwerk kürzer oder im Verbundfeuerwerk brennen die Feuerwerksbatterien nacheinander einzeln ab und die Effektdichte ist geringer aber dafür das Feuerwerk länger.Las_Vegas
Five_in_OneWem dieses vorgefertigte Verbundfeuerwerk nicht ausreicht, wer mehr möchte, der kann sich sein eigenes Verbundfeuerwerk auch selbst herstellen. Und das ist eigentlich ganz einfach und legal. Alles was man dazu braucht sind Feuerwerksbatterien, eine Zündschnur zum Verbinden und eine Platte auf die man mit Hilfe von Heißkleber die Feuerwerksbatterien aufklebt. Ein großer Vorteil dieser Selbstbauvariante, ist dass man völlig unabhängig von den Zusammenstellungen der Hersteller ist. Aus dem Onlineshop für Feuerwerkskörper kann man sich seine Effekte und Batterien selbst auswählen und nach Belieben miteinander verbinden. So können Feuerwerke von sehr langer Brenndauer und hoher Schussdichte entstehen. Dazu ist die Handhabung einfach und sicher.

Die Feuerwerker von Röder Feuerwerk helfen gerne bei der Auswahl des Batteriefeuerwerks und beantworten alle Fragen rund um Verbundfeuerwerk und Feuerwerk verbinden.